Prag – ein Wochenende in der Goldenen Stadt

Die Metropole an der Moldau ist nicht nur die Hauptstadt Tschechiens, sondern vor allem eine der schönsten Städte Osteuropas. Prags glanzvolles künstlerisches sowie architektonisches Erbe reicht von Gotik über Renaissance bis hin zum Jugendstil. Die Goldene Stadt ist ein umwerfend schöner, mittelalterlicher Ort mit geschichtlichem Reichtum und einem unvergleichlichen Nachtleben.


 

Fünf lange Jahre habe ich nun zum studieren in Regensburg gewohnt und es nicht ein einziges mal geschafft, nach Prag zu fahren. Nur knapp 270 km und weniger als drei Stunden Fahrt trennen mich von einer der beliebtesten Destinationen für Städtetrips in Europa. Wenn etwas so nah ist verschiebt man es doch gerne immer auf später: „Das ist ja gleich um die Ecke. Da kann ich auch nächstes Jahr noch hin!“ Aber jetzt wurde es echt mal Zeit! Ich suchte mir eine Mitfahrgelegenheit über BlaBlaCar, die mich nur unglaubliche 13 € gekostet hat und los ging die Reise in den Osten.

IMG_4006


 

Sehenswürdigkeiten

Prag ist eine vergleichsweise kleine Stadt. Es gibt zwar öffentlichen Nahverkehr und sogar eine Metro, die habe ich selbst aber nie benutzt. Du kannst das meiste was du sehen möchtest ganz einfach zu Fuß abklappern. Ich habe mir keinen großen Plan gemacht, sondern bin einfach drauf los gestapft.

 

Die prager Burg

Die Burg, Pražský hrad, die auf einem Hügel über der Stadt thront ist von überall gut sichtbar. Sie befindet sich im Viertel Hradčany, das östlich der Moldau liegt. Die Burg ist traditionell Sitz der tschechischen Herrscher gewesen und auch heute dient es dem Präsidenten als Residenz. Das Betreten des Geländes ist umsonst, willst du die Burg aber von innen besichtigen, musst du Eintritt zahlen.

 

Der Altstädter Ring

Staré Město (Altstadt / Old Town) ist das älteste Viertel der Stadt. Im Zentrum dieses Viertels befindet sich der Staroměstskě nàměstí (Altstädter Ring / Old Town Square), oft auch einfach Staromák genannt. Auf diesem großen Platz ist nonstop etwas los. Etliche junge Leute, die Sagway-Touren anbieten, gold und silber angemalte Pantomime-Künstler, Artisten mit riesigen Seifenblasen und natürlich hunderte von Touristen.

IMG_3976   IMG_3975

Sieh dir zuerst das Spektakel an der Astronomischen Uhr an. Zu jeder vollen Stunde bestaunen unzählige Touristen das Glockenspiel mit mechanischer Marionettenshow am Turm des Altstädter Rathauses. Um ehrlich zu sein war das die am meisten überbewertete Attraktion, die ich je gesehen habe, aber bilde dir lieber selbst eine Meinung! Im Anschluss kannst du den Turm hinaufsteigen (50 CZK) und eine atemberaubende Aussicht genießen.

IMG_3974

 

die karlsbrücke

Die Karlův most führt über die Moldau und verbindet so Staré Město (die Altstadt) mit Malá Strana (der Kleinseite). Die Brücke ist ein Relikt aus dem 14. Jahrhundert und die beliebteste Sehenswürdigkeit in Prag. Täglich schlendern hier tausende von Menschen entlang, begleitet von den Klängen klassischer Straßenmusiker. Maler und Verkäufer reihen sich aneinander und bieten ihre Kunstwerke an. Nimm dir genug Zeit für diese Attraktion und komm abends noch einmal wieder. Im Licht der Straßenlaternen hat dieser Ort noch einmal einen ganz besonderen Flair.

IMG_3963

 

jOHN LENNON mauer

Ebenfalls auf der Ostseite der Moldau gelegen ist die John Lennon Mauer, die als Symbol der Uneinigkeit mit dem kommunistischen Regime diente. Schreib doch auch eine Nachricht auf die Wand!

IMG_3989

 

Das jüdische Museum

In einer kleinen Ecke der Altstadt namens Josefov liegen vier Synagogen und der Alte Jüdische Friedhof. Um die 800 Jahre – bis zum Zweiten Weltkrieg – war die Gegend das Zuhause der Prager Juden. Um die Synagogen und den Friedhof von innen zu betrachten, musst du leider Eintritt zahlen. Achte darauf, nicht an einem Samstag zu kommen. Da hat das Museum traditionsgemäß nicht geöffnet.

IMG_3978

 

Das Museum des kommunismus

Das Museum zeigt seinen Besuchern das Leben in der Tschechischen Republik unter dem kommunistischen Regime das nach dem Zweiten Weltkrieg über das gesamte Land herrschte. Neben originalen Erinnerungsstücken aus den kommunistischen Zeiten zeigt es Fotografien aus der Zeit der russischen Besetzung und Propaganda-Plakate. Verschiedene Schauplätze (darunter ein Klassenzimmer, ein Lebensmittelgeschäft und ein Vernehmungszimmer der Geheimpolizei) gibt es ebenfalls zu bestaunen. Wenn du dich ein wenig für Geschichte interessierst ist das Museum ein absolutes Muss!

IMG_3984


 

Schlafen

Ich habe im Hostel Delmedio übernachtet, einer kleinen süßen Unterkunft mit Schlafsälen für nur 10 € die Nacht. Die Besitzer sind super freundlich und morgens gibt es sogar ein kleines Frühstück dazu. Das Hostel liegt in der Perlová, einer absolut zentral gelegenen Straße in der Altstadt (Staré Město).

44182854.jpg.1024x0   44182812.jpg.1024x0


 

Essen

Die osteuropäische Küche ist vielfältiger als man vielleicht denkt. Hier kannst du den ganzen Tag schlemmen.

Starte den Tag in einer der unzähligen Pekárnas (Bäckereien) und hol dir ein loupák (süßes Brötchen),  koláč oder kobliha (mit verschiedenen Füllungen).

Wenn mittags dann wieder der Magen knurrt, dann geh entweder an einen der vielen Straßenstände und hol dir eine Wenceslas Wurst oder begib dich in ein Restaurant und iss eine der tschechischen Spezialitäten: svíčková (Rind mit Sahnesoße) oder guláš (Gulasch). Die böhmische Küche ist sehr fleischlastig, eine super leckere vegetarische Alternative siehst du hier auf dem Bild: smažený sýr (gebackener Käse). Und was trinkst du dazu? Pivo (Bier) natürlich! Du willst lieber etwas alkoholfreies? Dann probier Kofola (eine tschechische Version von Cola) oder das BESTE Getränk ever: Malinovka! Ein rosafarbener Himbeersaft! Wie kann es sein, dass wir in Deutschland kein malinovka haben? Das Zeug ist das leckerste, was ich jemals getrunken habe. Und kostet nebenbei weniger als Wasser!

Jetzt noch was für die Naschkatzen unter euch. Geh entweder in einen der etlichen Captain Candy Läden, oder hol dir am Straßenrand ein Trdelnik. Das ist süßer Hefeteig, der auf Stangen gerollt und dann unter Drehen gebacken wird. Zum Schluss wird das Ganze in Zucker und Zimt gewälzt.

IMG_3965    IMG_3985    IMG_3988


 

PARTY

Prag ist eine Party-Metropole. Du findest an jeder Ecke Bierhallen, Biergärten, Bars und Pubs. Die bekanntesten Lokale sind wohl das Prager Biermuseum, der Letná Biergarten, das Duplex am Wenzelsplatz und das Karlovy Lázně direkt neben der Karlsbrücke, das sich über mehrere Etagen erstreckt. Mein Tipp: Vermeide die Touri-Klitschen, betrink dich irgendwo, lern Leute kennen und feier bis zum Morgengrauen.

IMG_3971


 

Warst du auch schon einmal in Prag oder willst bald hin? Wie hat es dir gefallen? hast du noch anmerkungen oder fragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.