New York – 15 Attraktionen, die du nicht verpassen solltest

I wanna wake up, in a city that doesn’t sleep and find I’m king of the hill – top of the heap!

New York ist KRASS! Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll! Du musst einfach selbst hin! Um dir das Sightseeing dort etwas einfach zu machen, habe ich dir hier meine 15 Lieblingsattraktionen zusammengestellt. Lies auch meinen Artikel mit Tipps für den Big Apple. Ich hoffe du hast eine einmalige Zeit in dieser atemberaubenden Stadt!


 

1. Empire State Building

443 m und 102 Stockwerke: die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit New Yorks ist auch eine der tollsten, die ich je besucht habe. Dabei geht es weniger um das Gebäude selbst, sondern um den einzigartigen Ausblick, den man vom Observation Deck im 86. Stock hat. Vor allem gegen Sonnenuntergang tummeln sich hier hunderte von Menschen, stell dich also auf etwas längere Wartezeiten ein! Es lohnt sich aber! Hätte fast ein kleines Tränchen verdrückt da oben! 😉

Kosten: 32 $

Tipp: Man kann gegen einen Aufpreis auch nach ganz oben in den 102. Stock fahren. Dort bist du allerdings nicht draußen, sondern guckst nur durch eine Fensterscheibe. Ich würde dir also davon abraten!

IMG_0340

IMG_0688


 

2. Discovery Times square

Wo früher die New York Times gedruckt wurde befindet sich jetzt eine Art Museum. Allerdings ist es mehr als das. Weltklasse Ausstellungen wie Body Worlds (Körperwelten), Star Wars and the Power of Costume, Titanic’s final resting place oder The genius mind of DaVinci sind hier zu sehen. Die Exponate ändern sich alle paar Monate, informier dich also einfach was es während deines Trips zu sehen gibt. Bestimmt ist etwas interessantes dabei.

Kosten: 29,50 $

IMG_0667


 

3. 9/11 Memorial & Museum

Da wo ehemals die zwei berühmten Türme des World Trade Centers in die Höhe ragten sind heute zwei Brunnen ausgehoben, um an das schreckliche Attentat vom 11. September 2001  zu erinnern und den Opfern zu gedenken. Angrenzend ist das Museum, welches die Tatvorgänge schildert: informativ und super emotional. Zum Glück steht an jeder Ecke eine Box mit Taschentüchern: die brauchst du da auch! 9/11 hat New York geprägt wie kaum etwas anderes und um diese Stadt und ihre Bewohner zu verstehen ist der Besuch des Museums unabdingbar.

Kosten: 24 $ (Memorial ist umsonst)

Achtung! Sei BITTE keiner von den Vollidioten, die vor dem Memorial ein lächelndes Selfie machen! Das ist sowas von daneben!

IMG_0317


 

4. BROOKLYN BRIDGE

Die 1883 fertiggestellte Brücke ist die erste, die Brooklyn und Manhattan verband. Sie ist 530 m lang, führt über den East River und ihre Pfeiler sind 89 m hoch. So ist sie nicht nur eines der beliebtesten Fotomotive von New York Reisenden, sondern wurde auch als achtes Weltwunder betitelt!

Kosten: 0 $

Tipp: Lauf von Brooklyn aus über die Brücke, dann hast du zusätzlich noch einen super Ausblick auf die Skyline von Manhattan. Fahr dazu mit der Subway A oder C Linie zur High Street. Von dort aus sind es ca. 400 m bis zum Fußgängerüberweg. Ist aber bestens ausgeschildert!

brooklyn-bridge-1193746_1280


 

5. Rooftop Bars

Es gibt unzählige davon in Manhattan und eine ist krasser als die andere. Steffen von lovingnewyork.de hat hier eine Zusammenfassung der besten Rooftop Bars in New York bereitgestellt. Eine die du auf keinen Fall verpassen solltest ist das 230fifth mit seinem gigantischen Ausblick auf das Empire State Building.

Kosten: Kommt drauf an, wie viel du trinkst 😀

Achtung! Alkohol und damit auch Ausgehen ist in den USA ab 21. Hab also immer deinen Personalausweis dabei. Sogar mein 45-jähriger Kumpel wurde nach seiner ID gefragt, Ausnahmen gibt es also keine!

7480c1_b0a4d52b8f9b4bafae42260535d3683c


 

6. Statue of Liberty

Die Freiheitsstatue: Geschenk der Franzosen und Wahrzeichen der Vereinigten Staaten von Amerika. Für rund 12 Millionen Einwanderer war sie ab Ende des 19. Jahrhunderts das erste, was sie von dem „gelobten Land“ zu sehen bekamen, der lange herbeigesehnte Hoffnungsschimmer am Horizont. Komischerweise ist sie viel kleiner als ich sie mir vorstellt habe. Vom Battery Park aus kommst du nach einer kurzen Bootsfahrt zuerst nach Ellis Island (die Aufnahmestelle für Einwanderer mit Museum) und anschließend nach Liberty Island.

Kosten: 18 $ (exklusive Eintritt IN die Freiheitsstatue)

Tipp: Es gibt außerdem Bootsfahrten, die nicht direkt ZU den Inseln fahren, sondern nur drum herum. Willst du nur ein Foto schießen, aber nicht unbedingt in das zugehörige Museum, dann reicht das vollkommen aus. Die Staten Island Ferry fährt den ganzen Tag über im 30 Minuten Takt vom Whitehall Terminal in Manhattan ab – umsonst! Mehr Infos dazu findest du auch hier.

statue-of-liberty-1075752_1920


 

7. High line Park

Die ehemalige Güterzugtrasse im Westen von Manhattan wurde ab 2006 zur Parkanlage umgebaut. Seit 2014 ist das komplette Gebiet eröffnet und läd mit Liegestühlen, Bänken und kleinen Cafés zum relaxen ein. Die High Line ist 2,3 km lang, erstreckt sich von der West 34th Street bis zur Gansevoort Street und ist fast durchgängig bepflanzt.

Kosten: 0 $

IMG_0686


 

8. Broadway

New York ist eine Hochburg für Musicals und Theater. Weltbekannte Stücke wie The Lion King oder Phantom of the Opera werden fast täglich am Broadway aufgeführt. Schau einfach mal im Ticket Office am Times Square vorbei. Oft kann man hier kurzfristig relativ günstige Tickets ergattern. Aber auch die Off-Broadway Musicals sind einen Besuch wert. Mehr Infos kriegst du hier.

Kosten: ab 50 $

usa-123394_1920


 

9. Top of the Rock

Die Aussichtsplattform des Rockefeller Center im 70. Stock ist definitiv einen Besuch wert. Hier hast du einen 360-Grad Rundumblick über Manhattans Skyline und eine perfekte Sicht auf das Empire State Building.

Kosten: 32 $

Tipp: Komm früh morgens, um die Menschenmassen und lange Wartezeiten zu vermeiden. Um 8 Uhr hatte ich das Deck fast für mich alleine!

IMG_0297


 

10. American Museum of Natural History

Das Museum ist wahrscheinlich jedem schon bekannt durch „Nachts im Museum“ mit Ben Stiller. Auf über 111.000 qm und 5 Stockwerken kannst du hier in die Geschichte unseres Planeten eintauchen. Von teils echten Dinosaurierskeletten bis hin zum Weltall ist alles mit dabei. Es war schon immer ein Traum von mir, einmal dort durch die 25 aneinandergrenzenden Räume zu schlendern und ich wurde nicht enttäuscht!

Kosten: 22 $

IMG_0643


 

11. Harlem

Harlem ist ein Stadtteil Manhattans und eines der Hauptzentren afroamerikanischer Kultur in den USA. In den letzten Jahrzehnten zogen auch viele Immigranten aus Afrika in die Gegend. Deshalb herrscht hier ein unglaublich vielfältiger Mix von Kulturen. Als ich mit meinem dort lebenden Freund aus Uganda durch die Bars zog waren wir in kürzester Zeit eine Gruppe von sieben Leuten. Jeder einzelne war unterschiedlicher Herkunft: Nigeria, USA, Dominikanische Republik, Trinidad, Kamerun, Uganda und Deutschland in völliger Eintracht. Wo kriegst du denn sowas heutzutage noch?

Kosten: 0 $

Tipp: Lern Leute kennen, wenn du in Harlem unterwegs bist. Die Locals wissen nunmal, wo die besten Spots zum feiern und tanzen sind. Du hast sicher ein einmaliges Erlebnis wenn du dich ihnen anschließt.

music-594275_1280


 

12. SIGHTSEEING CRUISE

Rund um Manhattan gibt es etliche Bootsanleger und verschiedene Touren um den Big Apple vom Wasser aus zu bestaunen. Die schon erwähnte Staten Island Ferry fährt kostenlos vom Whitehall Terminal ab und pendelt zwischen Manhattan und Staten Island. Der Circle Line Downtown Cruise fährt vom Pier 16 am South Street Seaport ab und fährt ebenfalls an der Freiheitsstatue vorbei. Außerdem gibt es ein New York Water Taxi, das dir die Möglichkeit bietet, an verschiedenen Stationen ein und aus zu steigen. Außerdem gibt es noch die Circle Line Sightseeing Cruises vom Pier 83 (West 42nd Street at 12th Avenue). Die bieten unter anderem einen Best of NYC Cruise, einen Harbor Lights Cruise oder den Beast Speedboat Ride an.

Kosten: Staten Island Ferry – 0 $, Circle Line Downtown – 31 $, New York Water Taxi – 31 $, Circle Line Sightseeing – 41 $

IMG_0240


 

13. Central Park

Eine grüne Oase, fast doppelt so groß wie das Fürstentum Monaco. Der Central Park ist zu jeder Tageszeit voll mit Menschen die hier joggen, radeln, spazieren gehen oder einfach nur chillen. Die Grünanlage ist ein willkommener Ausgleich zum hektischen Leben in der Großstadt. Im Sommer finden hier sogar kostenlose Konzerte statt und im Winter kann man Schlittschuh laufen.

IMG_0364

Im Westen des Parks – nahe des Dakota Buildings – hat Yoko Ono einen kleinen Bereich der Beatles Legende John Lennon gewidmet. In den sogenannten Strawberry Fields wurde er 1980 ermordet und zum Gedenken an ihn und seinen wohl bekanntesten Song „Imagine“ wurde ein italienisches Mosaik in den Boden eingelassen. Noch heute werden dort fast täglich Blumen abgelegt.

Kosten: 0 $

IMG_0680


 

14. Times Square

Das Zentrum Manhattans und des Broadways! Auf dem Times Square tummeln sich durchgehend tausende von Menschen. Seit 2014 hängt hier die größte Leinwand der Welt mit 24 Millionen LED-Pixeln. Aufgrund der Leuchtreklame ist es auch nachts noch taghell. Einmal über den Times Square schlendern ist auf jeden Fall ein Must-Do in New York.

Kosten: 0 $

IMG_0557


 

15. Macy’s

Macy’s ist das größte Warenhaus der Welt. Von Louis Vuitton über Dolce & Gabbana bis hin zu Michael Kors gibt es hier alles was das Mode-Herz begehrt – und das oft zu unschlagbaren Preisen. Irgendeine Aktion gibt es immer: 15 % auf alles, 30 % auf Longchamp-Taschen, 20 % auf Prada-Gürtel. Für alle Fashion-Victims DER place-to-shop!

Kosten: So einiges, wenn du dich nicht im Zaum halten kannst!

macys-new-york-957539_1920


 

TIPP: All die hier aufgeführten Attraktionen, die etwas kosten, sind in den New York Sightseeing Pässen enthalten. Lies dazu meinen Post: New York – 10 Tipps für den Big Apple und informiere dich hier über die verschiedenen Möglichkeiten!

 


 

WAS SIND DEINE LIEBLINGSATTRAKTIONEN IN NEW YORK? FLIEGST DU BALD IN DEN BIG APPLE? ODER WARST DU SELBST SCHON DORT?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.