Kuala Lumpur – Schmelztiegel der Nationen

Malaysias Hauptstadt – meist KL genannt – ist eine reiche Metropole mit unvergleichlicher kultureller Vielfalt. Malaien, Chinesen, indische Einwanderer und britische Kolonialherren haben das Bild der Stadt gleichermaßen geprägt. Super moderne Hochhäuser stehen neben abgefuckten Hütten, Moscheen neben hinduistischen Tempeln. Während es an der einen Ecke nach Kardamom und Kreuzkümmel riecht, weht dir zwei Meter weiter der Duft von Sternanis und Nelken in die Nase. Für viele mag KL erst einmal ein Kulturschock sein: unendlich viele verschiedene Eindrücke, die auf einen niederprasseln. Bist du aber erst einmal angekommen, ist es ein kleines Schlaraffenland.


 

ANKOMMEN

Vom Kuala Lumpur International Airport (KLIA) aus gibt es viele Möglichkeiten, in das Stadtzentrum zu gelangen. Die billigste Option sind die Airport Coaches, mit denen du schon für 12 MYR in die Stadt und für 18 MYR direkt bis zu deinem Hotel gefahren wirst. Die Busse sind allerdings etwas langsamer (1 Std.) als Zug oder Taxi. Mit dem KLIA Ekspres kommst du für 35 MYR in etwa einer halben Stunde zum KL Sentral Bahnhof. Schon wenn ihr zu zweit seid lohnt sich ein Taxi: das kostet nämlich nur 70 MYR und ihr habt den ganzen Stress nicht. Such nach einem der Taxi-Counter im Flughafen und kaufe dort einen Coupon, mit dem du dann den Taxifahrer bezahlst.

img_1052


 

Schlafen

Wie in jeder Großstadt gibt es unendlich viele verschiedene Unterkunftsarten. Vom Luxusresort bis zum Hostel bekommst du hier sicher etwas für dein Budget. Schau doch mal bei booking.com.

Ich bin im Lantern Hotel untergekommen. Die Unterkunft liegt mitten in der Jalan Petaling, dem Zentrum Chinatowns mit dem bekannten Nightmarket. Die Lage ist super und die Zimmer modern. Eine Nacht im Doppelzimmer kostet hier 20 € inkl. Frühstück und das ist es auch wert! Beim Essen sitzt man draußen auf einer Dachterrasse und kann so in Ruhe den Blick über den Markt genießen.

img_1150

img_1486

img_1148


 

Sehen

KL ist eine typische asiatische Großstadt. Manche Leute stehen da ja total drauf, für mich ist es irgendwie immer das selbe. Shopping Malls, Wolkenkratzer und Chinatown. Einige sehenswerte Orte gibt es aber dann doch:

 

Die Petronas Twin Towers

Die Zwillingtürme waren bis 2004 das höchste Gebäude der Welt und sind das Wahrzeichen der Stadt. Du kannst für 80 MYR (ca. 17 €) auch hoch fahren, entweder auf die Skybridge oder auf das Observation Deck im 86. Stock. Komm am besten abends, da sind die Türme beleuchtet und sehen noch ein mal beeindruckender aus.

img_0493

img_1115

 

Die Batu Caves

Etwa 13 km nordwestlich vom Zentrum sind drei Höhlen gelegen, in denen sich hinduistische Tempel und Schreine befinden. Steig am KL Sentral in den KTM Komuter ein und du kommst nach ca. 25 Minuten bei den Batu Caves an. Vor dem Eingang steht eine 43 m hohe Murga Statue (die höchste der Welt), verfehlen kannst du sie also gar nicht. Nach 272 Stufen, auf denen du von kleinen Äffchen begleitet wirst kommst du in der ersten Höhle – Temple Cave – an. Für die anderen beiden, Dark Cave und Cave Villa  musst du Eintritt zahlen. Das Highlight sind wohl weniger die Höhlen an sich, sondern eher der Aufstieg. Komm am besten nachmittags um der Mittagshitze und den Touristenmassen auszuweichen.

img_0396

img_0472

 

Chinatown

Tagsüber noch relativ ruhig, geht es am späten Nachmittag in der Jalan Petaling so richtig ab. Die Straße ist komplett voll mit Ständen und du kannst hier wirklich ALLES kaufen. Von Kleidung und Handtaschen über Schmuck und Uhren bis hin zu Souvenirs und Schnitzkunst. Stell dich auf jede Menge Trouble und Handeln ein, denn die Verkäufer schreien dich von jeder Seite an und  nennen dir zuerst horrende Preise.

img_0384

img_0380

 

Bird Park

Nachdem wir nichts mehr mit uns anzufangen wussten, sind wir einen Nachmittag in den Bird Park gefahren. Hier gibts es etwa 200 verschiedene Vogelarten, die sich unter einem großen Baldachin frei bewegen. Eintritt kostet 50 MYR (ca. 11 €) und es gibt Bird Shows und Fütterungszeiten, bei denen man zusehen kann. Alles in allem ein netter Ausflug!

img_1421

img_1422

img_1492


 

Ausgehen

Da unsere Unterkunft in Chinatown war, haben wir uns meist einfach dort in eines der zahlreichen Lokale gesetzt. Das ist auch am günstigsten und man kommt mit Locals und anderen Touristen leicht in Kontakt. Ansonsten gibt es noch zwei erwähnenswerte Bars in der City:

 

Skybar

Von der Rooftop-Bar im 33. Stock des Traders Hotel hast du die perfekte Sicht auf die Petronas Towers. Die Tische mit Couchen sind rund um einen Pool angeordnet, der auch gerne genutzt werden darf. Getränke hier sind natürlich etwas teurer, aber der Ausblick ist es wert!

Achtung Ladies! Jeden Mittwoch  gibt es hier unlimited free Cocktails für uns von 18 bis 23 Uhr!

img_1483

 

Heli Lounge Bar

Tagsüber ein Helikopter-Landeplatz und abends eine Bar mit 360-Grad Blick über Kuala Lumpur.  Weiter unter im selben Gebäude ist noch ein Club. Komm am besten früh genug, um zum Sonnenuntergang noch einen Platz zu ergattern. Ich selbst hab leider zu spät davon erfahren und war deshalb nicht oben. Das nächste mal aber ganz bestimmt!


 

Ladies Night

KL ist das Paradies für die trinkfreudige Frau! Es gibt unzählige Bars mit free drinks für uns! Ich hab dir hier mal einige zusammengestellt.

  • Public House (täglich free Longdrinks von 21 – 23 Uhr)
  • Twenty One (Mittwoch und Donnerstag free Cocktails von 21 – 02 Uhr)
  • Never Mine (Montag bis Donnerstag free Longdrinks von 21 – 01 Uhr)
  • Calavera (Mittwoch free Cocktails von 21 – 24 Uhr)
  • SkyBar (Mittwoch free Cocktails von 21 – 23 Uhr)

Lasst es ordentlich krachen, Mädels!

glasses-1477078_1920


 

WARST DU AUCH SCHON EINMAL IN kuala lumpur ODER steht deine reise kurz bevor? WIE HAT ES DIR GEFALLEN? HAST DU NOCH weitere tipps ODER FRAGEN?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.